Fenstermelodien


Hundert Konzerte fanden bisher statt in Gärten, Foyers und Treppenhäusern von alten- und Pflegeeinrichtungen in Stuttgart und Gerlingen, im Stuttgarter Westen zum Beispiel im Haus Hasenberg, im Zamenhof, Ludwigstift und Lutherstift. Mit dem Beginn der Coronapandemie hatte der Vorstand des gemeinnützigen Vereins „Zuhause leben“ die Idee: Den Senioren mit Kontaktverbot sollte Musik im Garten oder Treppenhaus Lebensfreude spenden. 

 

Zwölf bis 15 Musiker und Musikerinnen stellen sich ehrenamtlich in den Dienst der guten Sache. Seit April 2020 finden sie immer wieder Zeit, in die Einrichtungen zu fahren. In Hartmut Georg hat der Verein „Zuhause leben“ einen aktiven Ehrenamtlichen gefunden, der die Kontakte zwischen Einrichtungen und Musiker herstellt und die Konzerte begleitet. Ein Ende ist für das mittlerweile etablierte Projekt „Fenstermelodien“ nicht in Sicht.

 

(Quelle: Blättle Stuttgarter-West 12/2021-1/2022) 


21.1.22 es spielen Jochen, Matthias und Helen für die Bewohnerinnen der Diakonie

06.05.2020 Fenstermelodien erklingen im Garten der Seniorenwohnanlage Ludwigstift 

 

Es spielen Frau Dr. Barbara Fritz und Graziella Braun 


19.05.2020 "Fenstermelodien" ertönten vom Trio Heiler & Panhans & Zunker in den Gartenanlagen vom Betreuten Wohnen in der Silberburgstraßr 46-48


29.04.2020 Fenstermelodien mit Frau Dr. Barbara Fritz am Flügel vom Paulinenpark der Diak im Stuttgarter-Westen. 

 

Bewohner und Bewohnerinnen klatschen von ihren Balkonen reichlich Beifall

 

Unterstützung lieferte uns Herr Frei, Heimleiter, der die Technik installierte


20 + 21.12.2021 Konzerte bei den Schwestern vom Diakonie Haus Hasenberg, Haus auf der Waldau und im Wohnzimmer eines Seniorenehepaares im Stuttgarter Süden.